skydancer UG Köln, Konzept skydancer UG, Presse skydancer UG
skydancer UG Köln, Konzept skydancer UG, Presse skydancer UG
 

Vorteile des Alkoven-Reverse:

links: Alkoven-Reverse                            rechts: Integriertes

1) Mehr Asphalt und mehr Wolken sehen - größerer Blickwinkel nach vorn, da der Fahrer nicht sehr weit entfernt von der Frontscheibe sitzt. Der Blickwinkel geht rechts und links vom Lenkrad noch steiler nach unten.

2) Eine Motorhaube die den vernünftigen Zugang zum Motor ermöglicht und somit Wartungs,- und Reparaturarbeiten erleichtert (im Gegensatz zu einem "Briefkasten Schlitz" eines modernen Integrierten).

Da verzweifelt der Mechaniker nicht mehr und es wird auch nicht so aufwendig (=teuer).

3) Nie mehr morgens vom Bett runterklettern müssen - oder abends eben hoch.

Auch wenn Sie beim lesen im Bett nur schnell einen Tee machen wollen - es ist nicht mehr so mühsam. Übrigens herrscht im Sommer in der nähe vom Boden des Fahrzeugs viel angenehmeres Klima als unter der Decke.

Hinzu kommt: das Hubbet an der Decke ist schwer- belastet mit 2 erwachsenen Menschen- noch mehr. Das die Karosseriestruktur oft überbelastet wird ist ein offenes Geheimnis vieler Hersteller.

4)  Kein Streit mehr wer vorne sitzen darf - das Reisen in der zweiten Reihe ist keine schlechtere Wahl mehr. Es gibt dort genauso viel Fensterfläche und Ausblick wie beim Fahrer und Beifahrer.

Auf den hinteren Einzelsitzen sitzt man auch bequemer als auf einer Doppelsitzbank.

5) "Panorama Café" über dem Campingplatz oder der Landschaft in der vorderen Sitzgruppe und die "gemütliche Kajüte" (weniger Fensterfläche) im hinteren Bereich - zwei sich ergänzende Sitzbereiche anstatt zweien mit ähnlichem Charakter.

6) Eine höhere Sitzposition = bessere Sicht.

Sie sehen die Landschaft auch über die parkende Autos, Zäune etc. hinweg.

7) SICHERHEIT! Bei Frontal- oder Seitenkollisionen mit einem Pkw sitzen die Insassen über der Ebene des Aufpralls.

8) SICHERHEIT! Beim Frontalaufprall droht den Insassen nicht, dass sie von den Gegenständen aus dem Wohnraum (auch von losgerissenem Mobiliar) erschlagen werden. Der Kopfbereich der Insassen liegt deutlich höher als die eventuelle "Flugbahn" der erwähnten Gegenstände.

9) SICHERHEIT! Bei niedrigen Durchfahrten, Baumkronen etc. kann der Fahrer die Gefahren schneller und genauer erkennen. Er sitzt näher am oberen Rand des Autos und hat die Fensterscheibe, nicht das Bett über seinem Kopf wenn er die Höhe einschätzt.

Das kennt jede Womo Vermietungsfirma - die beschädigte Dächer wegen Fehleinschätzung der Fahrzeughöhe sind an der Tagesordnung.

Unwichtiges Aspekt? Fahren Sie bitte einmal mit dem Wohnmobil die in dem Stein gehauene Tunnels an der Westseite des Gardasee durch!

10) Eine bessere Aerodynamik durch ein abgerundetes Dach vorne. Es gibt eben kein Hubbett der einen kantigen oberen Karosserierand erzwingen würde.

Es gibt zwar einige Integrierte mit einem sehr abgerundeten Dach. Das bedeutet jedoch, dass das Hubbet noch weiter ins Wohnraum wandern muss (und dort die Stehhöhe wegnimmt).

11) Niedrige Sitzposition wie in einem Van oder Pkw anstatt "auf dem Hocker sitzen" - für viele eine komfortabelere Art zu reisen.

Sicherlich gibt es einige Fahrer die eine hohe Sitzposition (Sitzhöhe 40-45cm über dem Fussraum) mögen. Wir erlauben uns jedoch die Frage: haben Sie schon eine Luxus -Limousine gesehen wo die Insassen wie am Küchentisch sitzen?

 

12) Noch eine Disziplin wo der A.-R. den klaren Vorteil bringt: hier kann man ein Schiebedach einplanen weil kein Bett über dem Kopf hängt und die Insassen nah am Fahrzeugdach sitzen.

Für uns steht fest: wir werden alle unsere Autos nicht nur mit Schiebedach bauen sondern als richtige Cabrios. Unsere Messeerfahrung sagt: die Wohnmobilisten lieben es!

Theoretisch kann man auch bei einem großen Integrierten  (Klasse Liner, der kein Bett unterm Kabinendach hat) auch einen Cabriodach einplanen.  Nur dort ist die Entfernung der Insassen zum Dach wesentlich grösser- der Effekt des Sitzens im freien würde nicht so richtig zu Geltung kommen wie beim Alkoven- Revers. Abgesehen davon sind die 90 % der Integrierten auf Ducato keine großen und teueren Liner und somit auf das Hubbett angewiesen.

13) Keine Kleinigkeit: Raumökonomie. Hier nehmen zwei Sitzreihen nur ein bisschen mehr Fahrzeuglänge weg als normalerweise eine Sitzreihe.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© skydancer UG (haftungsbeschränkt)