skydancer UG Köln, Konzept skydancer UG, Presse skydancer UG
skydancer UG Köln, Konzept skydancer UG, Presse skydancer UG
 

"kein Ziel ist zu groß um es zu erreichen". Negative Aussagen (wie hier aufgeführt) bremsen dein eigenen Erfolg. Lege dir keine Steine in den Weg. Darum kümmern sich schon andere.

Aktuelles Angebot für Investoren:

- Letztes Kontingent an Anteilen der GmbH zu verkaufen.

- Kredite mit Gewinnbeteiligung gesucht. 

 

 

 

 

Bereits in 3 Jahren ab Start kann Skydancer 45 Fahrzeuge im Jahr. produzieren. Bei dieser Menge verkauften Fahrzeugen wird die Firma €. 687 tsd. Jahresgewinn machen -  somit steigt der Wert der GmbH auf über € 5 Mio.). Ja, bereits ab 12 Autos pro Jahr wird schon 8 % Rendite für die Gesellschafter geben, die Anteile zum Preis von 19 000 pro 1% gekauft haben. 

( theoretisch, d.h. bei 100% Auszahlung - die es in den Anfangsjahren doch nicht geben wir- da wir planen 3/4 der Gewinne zu reinvestieren).

 

 

Dabei sprechen wir erst erst nur von dem deutschen Markt. Es bleibt noch die EU Ausland und vor allem der US Markt, den wir im nächsten Jahr ansteuern werden und deren Volumen den deutschen übersteigt (wir haben auch ein US Patent für unseren Konzept).

Nach den neuesten Erkenntnissen: wir haben mehrere Anfragen von chinesischen Importeuren der deutschen Premium Fahrzeuge. Und China ist bekanntlich ein Markt mit riesigem Absatz Potenzial.

 

 

1. Warum rechnen wir mit 1 % des Marktes?

Weil es gibt auf dem Markt schlicht keine Cabrio Wohnmobile und die typischen Integrierten sind dafür denkbar schlecht geeignet (zu großer Abstand der Insassen zum Fahrzeugdach, das Bett unter der Kabinendecke). Also auch wenn die Cabrio Womos eine  Marktnische bilden- es ist eine Nische die ganz uns gehört! Denn unser Konzept ist einmalig. Die wesentlichen Aspekte des Konzeptes sind Patentrechtlich geschützt (auch in der USA). Aufgrund des starken Unterscheidungs Merkmale zu bestehenden Produkten auf dem Markt ergeben sich weitere Schutzbarrieren (wie aus dem ergängenden wettbewerblichen Leistungschutz gemäß § 4 UWG). Wir haben also ein starkes Alleinstellungs Merkmal.

Es muss kein Konkurrenzkampf zwischen 20 Firmen die das gleiche Produkt anbieten, stattfinden. Die Firmen die Campervans verkaufen (ausgebaute Kastenwagen) kennen die Harausforderung– obwohl Campervans einen sehr großen Marktsegment bilden, ist die Konkurrenz auch sehr groß.

 

2. Warum rechnen wir mit 1 % des Marktes?

Weil man den Skydancer mit keinem anderen Produkt verwechseln wird. Skydancer wird Emotionen und Begierden wecken. Die Fantasie erregen, Träume von Fahrten mit dem Wind in den Haaren durch die sommerliche, duftende Landschaften und von den Nächten unter den Sternen.

Skydancer ist bereits seit 2014 auf den Presseportalen weltweit bekannt und das ist erst ein Vorbote dessen was noch geschehen wird. Wie eine Wohnmobilzeitung geschrieben hat: „davon wird man noch hören“ (P.C.).

 


IV. Wieviele Menschen können Cabriowohnmobile kaufen?

 

Wir haben uns die Frage nach der Markttiefe für dieses spezielle Produkt gestellt.

Die PKW Neuzulassung Statistik in der BRD weist zwischen 3,2 bis 4 % Cabriolets unter allen PKW‘s aus.

Direkt auf die Wohnmobile übersetzt, bei  40 000 Neuzulassungen p. J. ( für 2020:  39267 Stk, /Quelle CIV D e.V.) wären es etwa 1 200 Cabriowohnmobile die abgesetzt werden könnten.

 

Zwei Korrekturen erscheinen hier jedoch als sinnvoll:

 

 

  1. Etwa jedes zweite Wohnmobil ist ein Campervan (ausgebauter Kastenwagen) also nur die hälfte der neuzugelassenen Wohnmobile sind die „richtigen“, also mit eigenständigen Aufbau. Das würde die Zahl um die hälfte mindern, also 500 Stk.Womo Cabrios pro Jahr.

  2. Die zweite sinnvolle Korrektur stützt sich auf der Überlegung, dass die meisten PKWs aus praktischen Gründen (Fahrten zur Arbeit, Einkaufen etc.) gekauft werden und nur wenige als reine Spass oder Freizeitfahrzeuge. Es ist davon auszugehen, dass bei der "Spass" PKWs die Prozentzahl der Cabrios am Gesamtvolumen um vielfaches höher sei als die 4%. Da die Wohnmobile, anders als bei den PKW's fast alle als Spass-, oder Freizeit Fahrzeuge gelten können, ist es zu vermuten das hier der Anteil der Cabrios um vielfaches Höher sein könnte als die nach er ersten Korrektur genannte 500 Stk.

  3. Auch wenn man diese Berechnungen bezweifelt, oder STARK bezweifelt  – macht nichts wir wollen schliesslich langfristig „nur“ 400 Wohnmobile pro Jahr absetzen. Und wir sind uns ziemlich sicher das der Sog des Marktes damit kaum gestillt werden kann.

Das langfristige Ziel.

 

Langfristig, in 7-10 Jahren halten wir für möglich, dass  Skydancer  1 % des deutschen Marktes für Wohnmobile (bei Neuzulassungen) mit den Cabrio Modellen füllen könnte. Bei der Anzahl der Neuzulassungen von 40 000 Fahrzeugen pro Jahr wären es 400 Cabrio Wohnmobile pro Jahr. Nach heutigem Masstab- in 10 Jahren könnte der Markt auch um 50 % gewachsem sein  Es ist nicht schwer daraus zu errechnen, dass der Skydancer danach ( je nach Verkaufsmarge) etwa 4  bis 6 Mio. Euro Gewinn erwirtschaften wird. Damit könnte der Wert des Unternehmers, also deren Anteilen die Sie jetzt erwerben sogar bis auf das 20 bis 30 fache steigern. 

 

FAKTEN ÜBER DIE FIRMA:

 

Bezeichnung : Skydancer GmbH 

Adresse : Hülchratherstr. 33, D- 50670 Köln, Deutschland.

CEO : Piotr Kubinski

Handelsregister: Köln HRB 79102

Kapital: € 182 250,-

 

Die kurze Geschichte:

1.  Skydancer U.G. mit dem Kapital von € 1000,- wurde im Juli 2013 gegründet. Die letzten Jahre haben wir mit Produktentwicklung verbracht, sowie auch mit der Werbung für unseren Wohnmobilkonzept (für das allgemeine Publikum wie auch für Investoren). Diverse Messeauftritte international wurden durchgeführt.

 

2.  Mit dem Datum 31. 03.2017 in Rahmen der Vorbereitung für den Verkauf der Firmenanteile wurde folgenes getan:

Kapitalerhöhung auf € 25 000 und Umwandlung in die GmbH.

 

 

3. Mit dem Datum 30.08.2017 wurde das Grundkapital um € 6 250,-  

und das Zusatzkapital um  € 53 750,- erhöht.

 

4. März 2018: Erhöhung des Zusatzkapitals der GmbH um €  93 000,-

5. Mai 2018: Erhöhung des Zusatzkapitals der GmbH um €  36 000,-

 

6. Dezember 2018: E-rhöhung des Grundkapitals um 100 000,-

 

7. Juli 2019 : Erhöhung des Grundkapital um 50 000,-

 

Die GmbH hat keine Schulden, keine Darlehen, keine sonstigen Verbindlichkeiten, keine Verträge oder Verpflichtungen gegenüber Dritten.

 

 

zu 7. : im Juli 2019 kam kleine Kapitalerhöhung um 50 000,- als Zwischenstuffe. Wir planen demnächst das Kapital noch um € 300 000,- zu erhöhen um die Serien Produktion zu starten 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© skydancer GmbH